Eine neue Farbe sollte gut durchdacht sein, denn Sie wirkt unterbewusst auf Sie ein.
06.09.2018

Wie Farbe Einfluss auf unser Wohlbefinden nimmt


Farben spielen schon seit Anbeginn des Lebens eine große Rolle. Jedes Lebewesen nimmt Farben anders auf, sodass diese stets einen biologischen Zweck haben. Auch der Mensch ist davon nicht ausgeschlossen. Früher nutzten wir Farben beispielsweise zur Identifizierung des Reifegrades einer Frucht. Heutzutage haben Farben eher einen psychologischen Einfluss auf uns. So schmücken wir uns und unsere Umwelt mit den verschiedensten Farben. Wie die verschiedenen Farben auf uns wirken erfahren Sie hier:

Die verschiedenen Farben haben jeweils unterschiedliche Wirkungen. Hier kommt es auf die Person und die Situation an, in der man sich befindet.

 

Rot:

Bei der Farbe rot schlägt unser Urinstinkt ein: Sie bedeutet Feuer und damit auch Gefahr. Für die meisten ist Rot jedoch die Farbe der Liebe, Leidenschaft und Vitalität. Zudem wirkt rotes Licht sehr wärmend auf uns. Auch unser Nervensystem reagiert auf verschiedene Farben. So schüttet Rot verstärkt Adrenalin aus, wodurch unser Blutdruck ansteigt.

 

Orange:

Die Farbe orange gilt als allgemeiner Stimmungsbesserer. Ähnlich wie bei Rot, wird sie mit Licht und Wärme assoziiert. Sie steht für Energie und Selbstvertrauen, soll aber auch das Nervensystem sowie die Nierenfunktion stärken. Des Weiteren gilt Orange als Stressvertreiber und Appetitanreger.

 

Gelb

Gelb spricht so ziemlich für sich. Es ist die Farbe der Sonne, welche stets eine positive Stimmung erzeugt. Scheint die Sonne am blauen Himmel, startet man optimistisch und energiegeladen in den Tag – diesen Effekt können gelbe Akzente in den eigenen vier Wänden erzeugen.

 

Grün:

Grün ist die Farbe der Natur. So steht sie für die Freiheit sowie Harmonie und wirkt sehr beruhigend aber auch konzentrationsfördernd.

 

Blau:

Blau ist die Lieblingsfarbe der meisten Mensch auf der Welt und das nicht ohne Grund: Die beruhigende und kalte Farbe bringt uns viele Positive Effekte. Blau wird in der sogenannten Farbtherapie zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Migräne oder Muskelzerrungen benutzt. Auch bei Schlafstörungen sollen blaue Akzente helfen.

Auch Grau, Schwarz und Weiß können großen Einfluss auf uns nehmen. Generell gilt: Jede Farbe hat ihre verschiedenen Wirkungen – sowohl positive als auch negative. Jeder Mensch reagiert anders und muss sich selbst eine Meinung bilden. Die psychische Auswirkung von Farben auf Körper und Geist ist jedoch wissenschaftlich bestätigt und sollte stets zum Vorteil genutzt werden. Gerne beraten wir Sie über die richtigen Kombinationen und helfen Ihnen dabei Ihr Heim nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.



Bildquellen

© contrastwerkstatt – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.